Händlerrichtlinien

Unsere Mission

  • Unsere Mission ist es, Menschen dazu zu inspirieren, ihr Leben nach ihren Wünschen zu gestalten. Wir glauben, dass unseren Nutzern das Entdecken von tollen Produkten vertrauenswürdiger Händler auf Pinterest hilft, Dinge zu tun, die ihnen wichtig sind.

So bietest du deine Produkte auf Pinterest an

  • Wir legen die Messlatte für Händler auf Pinterest sehr hoch. Ihre Produkte müssen nicht nur den untenstehenden Anforderungen entsprechen, sondern auch unseren:

    Pinterest ist zwar nicht direkt am Kauf, Verkauf oder Versand von Waren beteiligt, wir möchten jedoch, dass unsere Nutzer die bestmögliche Erfahrung machen, wenn sie Produkte kaufen, die sie auf Pinterest gefunden haben. Deshalb verlangen wir von Händlern, den bestmöglichen Kundenservice anzubieten. Dies umfasst die Schaffung klarer Erwartungen an Produktqualität, Preis, Lieferzeit und Rückgabeverfahren. Händler müssen diesen Erwartungen gerecht werden.

    Händler müssen sich an alle einschlägigen Gesetze, Vorschriften und Branchenstandards halten, wenn sie unseren Dienst nutzen. Außerdem müssen sie sich selbst um die Bearbeitung aller Käufe, Lieferungen, Kundenserviceanfragen, Beschwerden, Probleme und Streitfälle kümmern.

    Wir behalten uns das Recht vor, Produkt-Pins zu entfernen, die gegen diese Richtlinien verstoßen, sowie den Feed-Zugang von Händlern zu blockieren, die schlechte Bewertungen von Dritten oder viele Beschwerden erhalten. Wir sind berechtigt, alles aus jedwedem Grund zu entfernen, einschließlich Pins, Pinnwänden und deinem Zugang zu Pinterest.

Anforderungen an Händler

  • Folgende Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Produkt in einem Pin oder einem anderen Format auf Pinterest verwendet werden darf:

    • Pinterest muss über aktuelle (innerhalb von 24 Stunden) und genaue Informationen zum Preis und Lagerbestandsstatus des Produkts verfügen. Dazu kann entweder täglich eine Feed-Synchronisierung durchgeführt werden oder Pinterest kann gestattet werden, regelmäßig Meta-Tags auf Produktzielseiten abzufragen.
    • Der Pin muss einen bestimmten Artikel (ausgenommen Dienstleistungen) zeigen, der käuflich zu erwerben ist.
    • Bild und Beschreibung des Pins müssen dem Produkt genau entsprechen.
    • Der Händler muss über leicht einsehbare und klar verständliche Rückgaberichtlinien verfügen, aus denen deutlich hervorgeht, ob der Händler Rückgaben annimmt und was ggf. der Ablauf und zeitliche Rahmen für Rückgaben ist. Außerdem müssen Kontaktdaten angegeben sein.
    • Der Händler muss über leicht einsehbare und klar verständliche Versandrichtlinien verfügen, in denen die zu erwartenden Versandzeiten nachzulesen sind.
    • Händler dürfen keine Wiederverkaufs- oder Kommissionsmarktplätze sein.
    • Händler müssen über eine hochwertige Webseite und ebenso hochwertige Produktseiten verfügen. Webseiten mit folgenden Mängeln sind nicht zulässig:
      • Minderwertige Qualität redaktioneller Inhalte, z. B.:
        • Grammatikfehler, übermäßig viele oder gut sichtbare Schreibfehler
        • Unscharfe oder körnige Bilder
      • Nicht originale Inhalte, z. B.:
        • Affiliate-Marktplatz-Unternehmen
        • Nicht originale Inhalte im Infobereich oder in Produktbeschreibungen
        • Archivbilder
      • Zwingt Nutzer dazu, eine andere Seite zu besuchen, die nicht zur Marke gehört
      • Unsicher oder irreführend
      • Weist mehrere Anzeigen oder Pop-ups auf, die nicht geschlossen werden können
      • Zeigt veraltete Inhalte oder Produkte, die nicht auf Lager sind

Verbotene Produkte

  • Die folgenden Produkte erlauben wir nicht als Produkt-Pins:

    • Alkohol
    • Finanzprodukte wie Kredite, Kryptowährungen usw.
    • Sämtliche Produkte, die in unseren Werberichtlinien auf der Liste verbotener Produkte und Dienstleistungen aufgeführt sind, darunter:
      • Nicht jugendfreie Produkte und Dienstleistungen
      • Drogen und damit in Zusammenhang stehende Produkte
      • Produkte von gefährdeten Tierarten und lebenden Tieren
      • Glücksspiele, wie Online-Glücksspiele oder Lotterien
      • Medizinische Produkte und gesundheitliche Dienstleistungen, z. B. verschreibungspflichtige Medikamente, medizinische Geräte und unsichere medizinische Produkte, die unrealistische Behauptungen aufstellen, z. B. Diätpillen. Rezeptfreie Medikamente dürfen nicht in Ländern beworben werden, in denen dies verboten ist. Weitere Informationen dazu findest du in unseren Werberichtlinien.
      • Illegale Produkte
      • Nachgeahmte oder gefälschte Produkte
      • Produkte, die von politischen Kampagnen oder politischen Aktionskomitees (PACs, Super-PACs) verkauft werden
      • Sensible oder verstörende Produkte
      • Tabakprodukte
      • Inakzeptable Geschäftspraktiken
      • Waffen und Sprengstoffe

    Weitere Informationen zum Verifizierte-Händler-Programm findest du auf unserer Webseite für Unternehmen.