Werberichtlinien

Unsere Mission
  • Unsere Mission ist es, Menschen Inspiration zu bringen, um ein Leben zu erschaffen, das sie lieben. Werbeinhalte können unseren Nutzern dabei helfen, das eigene Leben so zu gestalten, wie es ihnen gefällt. Deshalb möchten wir, dass die Werbung auf Pinterest mit zum Besten gehört, was auf Pinterest geboten wird. Wenn du diese Richtlinien beachtest, kann es mit dem Bewerben toller Inhalte auf Pinterest losgehen.

Sei deiner Zielgruppe gegenüber authentisch
  • Authentizität bedeutet, wahrheitsgemäße und ehrliche Angaben zu den beworbenen Produkten oder Dienstleistungen zu machen. Außerdem bedeutet sie Transparenz gegenüber Nutzern hinsichtlich dessen, was sie erwarten können, wenn sie mit deinen Produkten oder Dienstleistungen interagieren.

    Sei hinsichtlich deiner Beziehung zu Pinterest ehrlich.

    Werbung muss unseren Markenrichtlinien entsprechen und darf nicht suggerieren, dass Pinterest die Werbung sponsert oder offiziell daran beteiligt ist. Grundsätzlich muss das Design wie ein Produkt deines Unternehmens aussehen, nicht wie ein Produkt von Pinterest. Das Wort „Pinterest“ darf verwendet werden, nicht aber unsere Wortmarke.

    Leg deine Abrechnungsmethoden offen.

    Wenn du Nutzern in regelmäßigen Abständen Gebühren berechnest, musst du die Zahlungsbestimmungen transparent offenlegen.

    Du kannst pro Werbekonto jeweils nur einen Kunden einrichten. Dieser kann auch nachträglich nicht geändert werden.

    Wir möchten, dass die Nutzer von Pinterest verstehen, wer Inhalte bewirbt. Du kannst nicht mehr als einen Werbekunden pro Konto verwalten oder den Werbekunden eines Kontos ändern. Außerdem kannst du keine Pinnwände für jemand anderen erstellen (wenn du z. B. eine Agentur bist) und Dinge von diesen Pinnwänden aus bewerben. Stattdessen kannst du jemand anderem helfen, Werbung von einem eigenen Konto aus zu schalten.

    Respektiere die Rechte anderer.

    Werbung darf keine Rechte von Dritten verletzen, darunter Urheberrechte, Markenrechte und Datenschutzrechte.

Sei bei der Zielgruppenadressierung respektvoll
  • Achte darauf, dass die Zielgruppe relevant ist und befolge die unten aufgeführten Richtlinien.

    Für die Zielgruppenauswahl dürfen keine sensiblen Kategorien verwendet werden.

    Die Ausrichtung auf bestimmte Zielgruppen kann unangemessen und beleidigend sein. Nutzer dürfen nie so als Zielgruppe ausgewählt werden, dass der Eindruck entsteht, du würdest über vertrauliche Informationen zu ihnen verfügen. Zielgruppen dürfen nicht anhand folgender Faktoren ausgewählt werden:

    • Sensibler Gesundheitszustand
    • Hautfarbe oder ethnische Herkunft
    • Negative Finanzlage
    • Religiöse oder philosophische Zugehörigkeit oder Überzeugung
    • Sexualverhalten bzw. sexuelle Orientierung
    • Angebliches oder tatsächliches Begehen einer Straftat
    • Des Weiteren ist es verboten, mit Anzeigen Nutzer unter 18 Jahren anzusprechen.

    Außerhalb der USA dürfen auch aufgrund der folgenden Faktoren keine Zielgruppen definiert werden:

    • Mitgliedschaft bei oder Zugehörigkeit zu einer Gewerkschaft
    • Politische Zugehörigkeit

    Geschützte Gruppen

    Bei einigen Anzeigenkategorien gelten zusätzliche Einschränkungen für die Ausrichtung. Zusätzlich zu den sensiblen Richtlinien zur Ausrichtung dürfen Anzeigen in den folgenden Kategorien keine Ausrichtungsoptionen für Alter, Geschlecht oder Postleitzahl verwenden oder geschützte Gruppen ausschließen:

    • Kredit: Werbung für Kreditprodukte wie Kreditkarten, Hypotheken und Kredite.
    • Beschäftigung: Anzeigen, die Beschäftigungsmöglichkeiten bewerben. 
    • Wohnraum: Anzeigen, die den Kauf, Verkauf oder die Vermietung von Grundstücken oder Häusern/Wohnungen bewerben.

    Beachte, dass Alter, Geschlecht und Familienstand geschützt sind. Anzeigen in diesen Kategorien, die unzulässige Kriterien zur Ausrichtung verwenden, dürfen nicht geschaltet werden. 

Sei bei der Verwendung von Daten vorsichtig
  • Du musst unseren Anzeigendatenbestimmungen entsprechen, wenn du Daten zur Ausrichtung oder Analyse von Anzeigen auf Pinterest verwendest. Dies gilt für Funktionen wie unser Tag, Zielgruppen und App-Installationskampagnen.

    Befolge alle Regeln zur Analyse und Zielgruppenaddressierung

    Wo immer du mit einem Pinterest Ads Service verwendete Daten erfasst, musst du auf die Erfassung, Weitergabe und Nutzung dieser Daten hinweisen und von allen betroffenen Personen die Genehmigung dazu einholen.

    Falls du das Pinterest-Tag verwendest oder uns Aktivitätsdaten aus Mobil-Apps sendest, musst du die Besucher der Webseite bzw. deiner App darauf hinweisen, dass ihre Daten zum Zwecke verhaltensgesteuerter Werbung im Internet an Dritte weitergegeben werden und dass sie verhaltensgesteuerte Werbung im Internet auf Pinterest in den Personalisierungseinstellungen, auf der AdChoices-Webseite optout.aboutads.info (falls du das Pinterest-Tag verwendest) oder in ihren Einstellungen für mobile Anzeigenkennungen (falls du uns App-Aktivitätsdaten zur Verfügung stellst) deaktivieren können.

    Sende uns keine Informationen, die zu den sensiblen Kategorien gehören (z. B. Gesundheitszustand oder ethnische Zugehörigkeit) oder von einer auf Kinder ausgerichteten Webseite oder von Personen stammen, die das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet bzw. das gesetzliche Mündigkeitsalter in deinem Land noch nicht erreicht haben (falls dies höher ist).

    Der Datenschutz und die Privatsphäre der Community muss respektiert werden.

    Folgendes ist nicht erlaubt:

    • Vom Pinterest Ads Service erhaltene Daten zu einem anderen Zweck (einschl. Zielgruppen-Targeting oder Nutzerprofilerstellung) verwenden als die Analyse deiner Pinterest-Kampagnen und nur auf einer anonymen Basis
    • Von einem Pinterest Ads Service erhaltene Daten an Dritte weitergeben, z. B. an einen anderen Werbedienst
    • Von einem Pinterest Ads Service erhaltene Daten mit personenbezogenen Daten (z. B. E-Mail-Adressen) oder Daten, mit denen Nutzer, Browser oder Geräte identifiziert werden können (z. B. Cookies oder mobile Anzeigenkennungen) kombinieren

    Falls du Daten von Pinterest erhältst, die mit einer eindeutigen Kennung verknüpft sind (z. B. Kampagnenberichtsdaten, die mit einer Mobilgerätekennung verknüpft sind), kannst du sie nicht zur Vermarktung von Kampagnen oder Dienstleistungen oder zu irgendeinem anderen Zweck als die Analyse von Pinterest-Kampagnen verwenden. Außerdem musst du diese Daten spätestens sechs Monate nach Erhalt löschen.

Arbeite redaktionell sorgfältig
  • Damit Werbung inspirierend und ansprechend bleibt, legen wir die Latte in Bezug auf die Qualität Werbung auf Pinterest sehr hoch. Weitere Tipps erhältst du in unseren kreativen Best Practices und auf den Pinnwänden von The Studio.

    Professionelle und ordentlich bearbeitete Bilder

    Werbung muss den höchsten redaktionellen Qualitätsansprüchen genügen. Folgendes lassen wir nicht zu:

    • Unscharfe oder körnige Bilder (verwende Bilder mit mindestens 600 x 900 Pixeln)
    • Falsch ausgerichtete Bilder (auf dem Kopf oder der Seite stehend)
    • Schlecht bearbeitete oder schlecht zugeschnittene Bilder
    • Bilder mit einer übermäßigen Menge an Informationen, über die viel Text in zu vielen Schriftarten oder Farben gelegt wurde (verwende maximal vier Frames und zwei Schriftarten oder Farben)
    • Bilder mit künstlichen Funktionen, z. B. Schaltflächen zum Starten eines Spiels oder eines Downloads, Benachrichtigungssymbole, Suchleisten oder Elemente, die Pinterest-Features imitieren, z. B. unsere Schaltflächen zum Merken oder Kaufen.
    • Grammatik- und Rechtschreibfehler sowie übermäßige Großschreibung und Verwendung von Symbolen
    • Qualitativ minderwertige, von Benutzern erstellte Inhalte wie Selfies und Screenshots

    Qualitativ hochwertige Zielseiten

    Uns ist die Werbeerfahrung von Anfang bis Ende wichtig – auch die URL, zu der deine Anzeige führt. Wir möchten sicherstellen, dass die Nutzer das finden, wonach sie beim Durchklicken suchen. Folgendes dürfen Zielseiten nicht:

    • Nutzer dazu zwingen, eine bestimmte Handlung durchzuführen (z. B. sich zu registrieren), bevor sie bestimmte Inhalte anzeigen können, außer dies wird in der Anzeige deutlich
    • Pop-ups enthalten oder automatische Downloads auf das Gerät des jeweiligen Besuchers starten
    • Nutzer dazu zwingen, eine andere Seite zu besuchen
    • hauptsächlich Werbeinhalte enthalten (für Werbeseiten)

    Konsistente Werbung erstellen

    Deine Anzeigen müssen Aufschluss darüber geben, wer du bist und was du bewirbst. Sorge daher für Konsistenz bei Bildern, Beschreibungen und Zielseite einer Anzeige. Werbung darf nicht suggerieren oder implizieren, dass ein Produkt auf der Zielseite zur Verfügung steht, wenn dem nicht so ist.

Geh verantwortungsvoll mit deinen Inhalten um
  • Einige Kategorien von Werbung erlauben wir nicht, andere schränken wir ein. Du bist natürlich weiterhin für den Inhalt deiner Werbung auf Pinterest verantwortlich und auch für die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit deiner angebotenen Produkte und Dienste.

Richtlinien für verbotene Inhalte
  • Inhalte für Erwachsene und mit Nacktheit

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Sexspielzeug
    • Videos, Veröffentlichungen und Live-Shows für Erwachsene bzw. mit pornografischen Inhalten
    • Produkte zur Verbesserung der sexuellen Leistung
    • Dienste, die Gelegenheitssex, internationale Partnersuche oder Escort-Damen anbieten

    Folgendes erlauben wir ebenso nicht:

    • Nacktheit oder implizierte Nacktheit (z. B. verschwommene Bilder und Illustrationen)
    • Angedeutete sexuelle Aktivität (bekleidet oder unbekleidet)
    • Jeglicher Fokus auf bestimmte Körperteile (Genitalien, Schamhaare, Gesäße von Männern und Frauen sowie Brüste von Frauen)

    Kleidung wir Badeanzüge und Reizwäsche dürfen beworben werden, solange das Produkt nicht nur für Erwachsene bestimmt ist bzw. offen sexuell ist.

  • Klickköder

    Wir möchten, dass Werbung das Schöne mit dem Nützlichen verbindet. Wir möchten nicht, dass Benutzer mit ködernden Inhalten unter Druck gesetzt oder getäuscht werden. Wir lassen keine sensationsheischenden Clickbait-Taktiken zu, die die Neugier der Benutzer ausnutzen:

    • Spielen mit den Ängsten der Nutzer
    • Kritik an Mängeln
    • Verwendung alarmierender oder linkischer Sprache oder Bilder
    • Gezielte Zurückhaltung von Informationen
  • Drogen und dazugehörige Utensilien

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Verkauf oder Verwendung von Rauschmitteln
    • Informationsmaterial über die Verwendung oder Legalisierung von Rauschmitteln
    • Anzeigen mit Bildern von illegalen Drogen oder Freizeitdrogen
    • Zubehör im Zusammenhang mit Drogenkonsum, z. B. Utensilien für die Verwendung, Lagerung oder den Konsum von illegalen Drogen oder Freizeitdrogen
    • Produkte aus CBD, Hanf oder deren Derivaten
  • Gefährdete Tierarten und lebende Tiere

    Wir erlauben keine Werbung für lebende Tiere.
    Außerdem dürfen keine Produkte aus Schildpatt, Elfenbein, Koralle, Krokodilleder, Tiger-, Eisbär- oder Seeotterpelz oder von anderen bedrohten Tierarten beworben werden. Dies umfasst medizinische Produkte vom Rhinozeros, Tiger oder Kragenbär. Eine vollständige Liste verbotener Wildtierprodukte steht auf der Webseite unseres Partners, dem World Wildlife Fund, zur Verfügung.

  • Illegale Produkte und Dienstleistungen

    Wir erlauben keine Werbung für etwas, das illegale Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten erleichtert oder fördert, einschließlich Produkte, die Anweisungen oder Ausrüstung für den illegalen Zugriff auf Software, Server, Mobiltelefone oder Websites oder deren Manipulation enthalten, und Links zu Software, die der Benutzererfahrung schadet.

  • Gefälschte Waren

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Nachahmungen
    • Imitate von Produkten mit geschützten Markennamen
    • Produkte, die fälschlicherweise als authentische Markenprodukte beworben werden
    • Gefälschte Ausweise, Reisepässe oder anderer offizielle Dokumente
  • Politische Wahlkampfkampagnen

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Die Wahl oder Abwahl politischer Kandidaten für öffentliche Ämter
    • Politische Partien oder Krisenstäbe
    • Politische Angelegenheiten mit der Absicht, eine Wahl zu beeinflussen
    • Gesetzgebung, einschließlich Referenden oder Wählerinitiativen
    • Waren im Zusammenhang mit politischen Kandidaten, Parteien oder Wahlen
  • Sensible Inhalte

    Pinterest soll ein warmer, positiver und inspirierender Ort sein, daher erlauben wir keine polarisierende oder verstörende Werbung. Wir erlauben kein Text- oder Bildmaterial mit den folgenden Eigenschaften:

    • Beleidigend oder anstößig (zensiert oder nicht)
    • Übermäßig gewalttätig oder blutrünstig
    • Vulgär oder ekelhaft
    • Kontrovers oder rücksichtslos hinsichtlich politischen, kulturellen oder ethnischen Hintergründen

    Außerdem erlauben wir Folgendes nur im Zusammenhang mit pädagogischen oder karitativen Informationen:

    • Inhalte, die aus umstrittenen oder tragischen Ereignissen Kapital schlagen
    • Verweise auf sensible Gesundheitszustände
  • Tabak

    Wir erlauben keine Werbung für Tabakprodukte, insbesondere für:

    • Zigaretten
    • E-Zigaretten
    • Kautabak
    • Utensilien (z. B. Pfeifen, Zigarettenpapierchen, Vaporisator, Vaporisatorkartuschen usw.)

    Wir erlauben außerdem keine Werbung für Shisha- oder Zigarrenbars bzw. -produkte.

  • Inakzeptable Geschäftspraktiken

    Wir erlauben keine Anzeigen, mit denen folgende Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle beworben werden:

    • Cent-Auktionen
    • Zahltagdarlehen
    • Dienstleistungen für die Anwerbung von Klägern
    • Finanzdienstleistungen, die den Kauf von oder Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen erleichtern
    • Dienstleistungen, die bei minimalen Investitionen bzw. minimalem Aufwand hohe finanzielle Erträge versprechen, z. B. mehrstufige Marketingmodelle oder Möglichkeiten zum schnellen Reichwerden.
    • Unternehmen, die Studenten anbieten, ihre Hausaufgaben zu erledigen und Aufsätze zu verfassen (Nachhilfeleistungen sind in Ordnung).
    • Produkte oder Dienstleistungen, die unrealistische oder übertriebene Angaben machen

    Wir erwarten von unseren Werbekunden, dass sie ihren Kunden gegenüber ehrlich sind und klare Erwartungen hinsichtlich Produktqualität, Lieferzeiten, Rücksendeverfahren und Serviceleistungen setzen. Wir behalten uns das Recht vor, Werbekunden aufgrund schlechter Bewertungen Dritter oder vieler Beschwerden abzulehnen.

  • Waffen und Sprengstoffe

    Wir erlauben keine Werbung für Waffen, insbesondere für:

    • Schusswaffen oder Munition. Dies umfasst funktionstüchtige antike Geräte, Luftpistolen, Softair-Waffen, Paintball-Waffen und realitätsnahe Schusswaffenimitate.
    • Schusswaffenzubehör aller Art.
    • Messer für gewalttätige Zwecke (z. B. Springmesser oder Jagdmesser).
    • Produkte, mit denen Schaden oder Verletzungen zugefügt werden (z. B. Armbrüste, Taser oder Pfefferspray).
    • Feuerwerk.
    • Sprengstoff.
    • Anweisungen für die Herstellung von Waffen oder Feuerwerk bzw. Informationen dazu, wie man Menschen verletzt oder tötet.
Richtlinien für eingeschränkte Inhalte
  • Alkohol

    Wir erlauben Werbung für Alkohol, einschließlich Bier, Wein, Schnaps, Likör sowie Mitgliedschaften für den Erwerb von Alkohol.

    In jedem Fall bist du dafür verantwortlich, dich an die entsprechenden Bundes- und Regionalgesetze sowie behördlichen Vorschriften zu halten, einschl. ggf. Altersfilterung.

    Anzeigen für Alkohol auf Pinterest:

    • dürfen keine gezielte Werbung für Minderjährige darstellen oder Minderjährige beim Konsum von Alkohol zeigen
    • dürfen Alkoholkonsum nicht mit einer Verbesserung der körperlichen Leistung, der sozialen Stellung oder des sexuellen Erfolgs assoziieren
    • dürfen nicht implizieren, dass exzessives Trinken gesund ist oder, dass Alkohol therapeutische Eigenschaften als Stimulans oder Relaxans aufweist
    • dürfen keine Menschen unter Alkoholeinfluss zeigen oder Trinken mit riskanten (z. B. Fahren, Bedienung von Schwermaschinen), unsozialen oder illegalen Aktivitäten assoziieren
    • dürfen hohen Alkoholgehalt nicht als positive Eigenschaft hervorheben
  • Wettbewerbe, Gewinnspiele und Pinterest-Anreize

    Wenn Wettbewerbe oder Gewinnspiele beworben werden, sollten diese so gestaltet werden, dass Teilnehmer Authentizität zeigen können. Außerdem muss Pinterest von Spam freigehalten und darauf geachtet werden, dass alle relevanten Gesetze und Bestimmungen eingehalten werden. Darüber hinaus sollten folgende Richtlinien beachtet werden:

    • Nicht von Teilnehmern verlangen, sich einen bestimmten Pin zu merken
    • Nicht mehr als eine Einsendung pro Teilnehmer zulassen
    • Nicht andeuten, dass Pinterest dich oder die Werbeaktion sponsert oder billigt
    • Sicherstellen, dass Teilnehmer in den Beschreibungen oder Bildern Wörter wie „Wettbewerb“ oder „Gewinnspiel“ verwenden, wenn sie sich Pins für das Event merken

    Wir erlauben keine Werbung, die Menschen mit dem Versprechen von Geld, Preisen oder Angeboten dazu verleitet, auf Pinterest-Schaltflächen zu klicken.

  • Finanzprodukte und -dienstleistungen

    Anzeigen für Finanzprodukte und -dienstleistungen müssen klar und deutlich alle anwendbaren Bedingungen entsprechend den lokalen Gesetzen und Vorschriften der Länder bzw. Regionen, auf welche die Anzeige ausgerichtet ist, offenlegen. Anzeigen für Verbraucherkredite müssen beispielsweise Dinge wie den effektiven Jahreszins, die Rückzahlungsfrist, Gebühren und Kosten, Strafen und Informationen über das Kreditinstitut offenlegen.

    Entsprechend unserer Liste inakzeptabler Geschäftspraktiken verbieten wir Werbung für bestimmte Typen von Finanzprodukten, z. B. Kryptowährungen und Zahltagdarlehen.

  • Glücksspielprodukte und -dienstleistungen

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Jede Art von Lotterie
    • Glücksspiel-Apps
    • Glücksspiel-Webseiten

    Des Weiteren erlauben wir keine Werbung für Fantasiesportwettkämpfe und andere preisbasierten Onlinespiele mit kostenpflichtiger Teilnahme.

    Werbung für physische Spielbanken, die nicht zu Glücksspielen, Lotterien oder Geschicklichkeitsspielen im Internet führen, ist in Ordnung, außer dies ist in den länderspezifischen Richtlinien untersagt.

  • Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen

    Wir erlauben keine Werbung für:

    • Pharmahersteller (mit oder ohne Marke)
    • Verschreibungspflichtige Medikamente für Menschen oder Haustiere
    • Online-Apotheken
    • Medizinprodukte der Klasse III
    • Patientenrekrutierung für klinische Studien
    • Behauptungen bezüglich der Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten
    • Produkte oder Ratschläge, von denen wir vermuten, dass sie unsicher, unzuverlässig oder für Missbrauch geeignet sind
    • Invasive medizinische Verfahren

    Folgendes lassen wir ebenso nicht zu:

    • Pillen oder Nahrungsergänzungsmittel, die Gewichtsverlust versprechen oder den Appetit unterdrücken sollen
    • Unwahrscheinliche oder gefährliche Behauptungen bezüglich Gewichtsabnahme und Bilder vor und nach der Gewichtsabnahme
    • Behauptungen bezüglich unrealistischer kosmetischer Ergebnisse

    Wir erlauben Werbung für:

    • Brillen und Kontaktlinsen
    • Medizinische Produkte, außer wo dies in unseren länderspezifischen Richtlinien speziell untersagt ist
    • Nicht verschreibungspflichtige rezeptfreie Arzneimittel, außer wo dies in unseren länderspezifischen Richtlinien speziell untersagt ist
    • Rezeptfreie Verhütungsmittel, bei denen es nicht um sexuelles Vergnügen oder sexuelle Leistung geht, außer wo dies in unseren länderspezifischen Richtlinien speziell untersagt ist
Länderspezifische Richtlinien
  • Wir haben länderspezifische Richtlinien, die du befolgen musst, wenn du Targeting für eine bestimmte Region der Welt durchführen möchtest. Beim Definieren einer Zielgruppe in einer bestimmten Region musst du lokale Sprachen sowie kulturelle Relevanz berücksichtigen. Wir empfehlen dir, deine Anzeigen in der jeweiligen Landessprache zu schalten.

    Österreich

    Falls deine Anzeige in Österreich angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Rezeptfreie Medikamente

    Belgien

    Falls deine Anzeige in Belgien angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken

    Dänemark

    Falls deine Anzeige in Dänemark angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken

    • Säuglingsnahrung

    • Rezeptfreie Medikamente

    • Medizinische Geräte

    • Physische Apotheken

    Frankreich

    Falls deine Anzeige in Frankreich angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Säuglingsnahrung
    • Apotheken

    Deutschland

    Falls deine Anzeige in Deutschland angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Rezeptfreie Medikamente
    • Physische Spielbanken

    Italien

    Falls deine Anzeige in Italien angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken
    • Medizinische Geräte
    • Rezeptfreie Medikamente

    Niederlande

    Falls deine Anzeige in den Niederlanden angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken

    • Rezeptfreie Medikamente

    • Medizinische Geräte

    • Säuglingsnahrung

    Polen, Malta, Luxemburg, Zypern, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Griechenland, Tschechische Republik

    Wenn deine Anzeige in Polen, Malta, Luxemburg, Zypern, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Griechenland oder der Tschechischen Republik angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Alkohol
    • Physische Spielbanken
    • Säuglingsnahrung
    • Rezeptfreie Medikamente
    • Medizinische Geräte
    • Physische Apotheken

    Portugal

    Falls deine Anzeige in Portugal angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken
    • Rezeptfreie Medikamente

    Spanien

    Falls deine Anzeige in Spanien angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Physische Spielbanken
    • Rezeptfreie Medikamente
    • Säuglingsnahrung

    Schweiz

    Falls deine Anzeige in der Schweiz angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Säuglingsnahrung
    • Rezeptfreie Medikamente

    Schweden, Norwegen, Finnland

    Falls deine Anzeige in Schweden, Norwegen oder Finnland angezeigt wird, ist Folgendes nicht erlaubt:

    • Alkohol

    • Physische Spielbanken

    • Säuglingsnahrung

    • Rezeptfreie Medikamente

    • Medizinische Geräte

    • Physische Apotheken

    Handelssanktionen

    Du kannst keine Werbeprodukte von Pinterest nutzen, wenn dies aufgrund von Sanktionen der USA untersagt ist. Unser Werbedienst steht derzeit in den folgenden Ländern/Regionen nicht zur Verfügung:

    • Krim
    • Kuba
    • Iran
    • Nordkorea
    • Syrien
Bitte beachte ...
  • Du musst sicherstellen, dass deine Anzeigen unseren standardmäßigen Anzeigenrichtlinien und möglichen länderspezifischen Richtlinien entsprechen. Du musst allen geltenden lokalen Gesetzen, Bestimmungen und Branchenkodizes aller Regionen entsprechen, in der deine Anzeigen angezeigt werden. Außerdem musst du dich an unsere Community-Richtlinien, Nutzungsbedingungen und die oben aufgeführten Werberichtlinien halten. Diese Werberichtlinien gelten für alle Teile des Werbeinhalts, einschließlich Bild, Beschreibung und Zielseite, sowie für Funktionen wie die Zielgruppenauswahl.

    Wir behalten uns das Recht vor, Anzeigen abzulehnen oder zu entfernen, die sich nachteilig auf unsere Beziehung zu unseren Nutzern auswirken oder unseren Interessen zuwiderlaufen. Gegebenenfalls entfernen wir auch Anzeigen, Anzeigenkategorien oder Werbekunden, die viel negatives Feedback von unseren Nutzern erhalten. Diese Regeln können sich jederzeit ändern.